So erstellen Sie eine gute Struktur für Ihre PowerPoint Präsentation

09.08.21  •  #PowerPoint #Tipps

Inhalt

Beim Erstellen von Präsentationen ist es besonders wichtig, dass diese gut gegliedert sind und einen logischen Aufbau haben.


Eine logische Struktur hilft dem Publikum dabei Ihnen zu folgen und sich die Kerninformationen bestmöglich zu merken. Sie ist aber auch wichtig für den Vortragenden, da ein guter Aufbau hilft Ruhe zu bewahren, beim Thema zu bleiben und unangenehme Pausen zu vermeiden.


Aber wie sieht so ein Aufbau überhaupt aus?
Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie Ihre Präsentation am besten gliedern und wie eine gute Struktur aussieht.


    Inhalt

Planen der Präsentation

Bevor Sie damit beginnen Ihre Präsentation zu erstellen sollten Sie sich immer zuerst Ideen zu Ihrem Thema machen und diese aufschreiben. Überlegen Sie sich welche Botschaft Sie vermitteln wollen, was Ihr Ziel ist und was sich Ihre Zuhörer am Ende gemerkt haben sollen.


Machen Sie sich darüber Gedanken wer Ihr Publikum ist, um es so bestmöglich anzusprechen. Eine Möglichkeit ist es auch Ihre Präsentation mit ein paar Umfragen zu beginnen und so Ihre Zuhörer etwas besser kennenzulernen. Anhand des Ergebnisses können Sie dann Ihre Präsentation auch noch etwas anpassen. Verwenden Sie dafür die Fragenfunktion von SlideLizard und haben Sie so alle Antworten auf einen Blick. SlideLizard macht es möglich die Umfragen direkt in Ihre PowerPoint Präsentation zu integrieren und Sie können so nerviges Wechseln zwischen Präsentation und Interaktions-Tool vermeiden. Die Ergebnisse können Sie während der Abstimmung im Blick behalten und dann entscheiden, ob Sie sie teilen möchten oder nicht.


Stellen Sie Ihrem Publikum Fragen mit SlideLizard

Werden Sie sich außerdem klar darüber, welche Art von Präsentation Sie halten möchten.
Zum Beispiel:


Grundstruktur

Die Grundstruktur einer Präsentation ist eigentlich immer dieselbe und sollte bestehen aus:

  1. Einleitung
  2. Hauptteil
  3. Schluss

Struktur einer Präsentation mit Einleitung, Hauptteil und Schluss

Achten Sie darauf, dass der Aufbau Ihrer Präsentation nicht zu kompliziert wird. Je einfacher er gehalten ist, desto besser können die Zuhörer folgen.


Einleitung

  1. Persönliche Vorstellung

    Beginnen Sie Ihre Präsentation am besten damit sich kurz vorzustellen und bauen Sie so gleich eine Verbindung zu Ihrem Publikum auf.


  2. Vorstellung des Themas

    Stellen Sie dann das Thema vor, nennen Sie den Zweck der Präsentation und liefern Sie einen kurzen Überblick über die Schwerpunkte, mit denen Sie sich beschäftigen werden.


  3. Erwähnen Sie die Länge

    Erwähnen Sie in der Einleitung auch wie lange der Vortrag ungefähr dauern wird und halten Sie das dann auch unbedingt ein.


  4. Dauer

    Die Einleitung sollte nicht länger als zwei Folien sein und eine gute Übersicht über das Thema verschaffen.


  5. Bauen Sie Eisbrecher Umfragen ein

    Studien zufolge haben die Menschen im Publikum nur eine durchschnittliche Aufmerksamkeitsspanne von 10 Minuten, weshalb es wichtig ist diese gleich zu Beginn zu steigern und das Interesse des Publikums zu wecken. Zum Beispiel in dem Sie mit ein paar Eisbrecher Umfragen einen guten Start hinlegen. Diese lockern die Stimmung gleich zu Beginn auf und Sie können sich die Aufmerksamkeit Ihres Publikums von Anfang an sichern.


    Verwenden Sie dafür zum Beispiel SlideLizard um alle Antworten auf einen Blick zu haben und mit Ihrem Publikum zu teilen. Außerdem können so die Zuhörer gleich mal ausprobieren wie die Abstimmungen funktionieren und wissen bereits wie es geht, falls Sie im Hauptteil weitere Umfragen einbauen.


    Eisbrecher Umfragen mit SlideLizard
  6. Lernen Sie Ihr Publikum kennen

    Wie bereits erwähnt ist es immer sinnvoll, sich darüber Gedanken zu machen, wer sein Publikum eigentlich ist. Stellen Sie ihnen am Anfang Fragen darüber, wie gut sie sich mit dem Thema Ihrer Präsentation bereits auskennen. Verwenden Sie dafür SlideLizard damit Sie alle Fragen gleich übersichtlich zur Verfügung haben und sich so besser anpassen können. Sie können sowohl Single- als auch Multiple-Choice-Fragen verwenden oder auch offene Fragen und deren Ergebnisse zum Beispiel als Wortwolke in Ihrer Präsentation anzeigen.


  7. Bauen Sie ein Zitat ein

    Um den Anfang (oder auch das Ende) Ihrer Präsentation spannender zu machen ist es immer eine gute Möglichkeit ein Zitat einzubauen. Wir haben für Sie einige aussagekräftige Zitate für PowerPoint Präsentationen herausgesucht.


Hauptteil

  1. Präsentieren Sie das Thema

    Im Hauptteil sollte das Thema gut erklärt werden. Nennen Sie Fakten, begründen Sie diese und führen Sie Beispiele an. Erfüllen Sie darin alle Versprechen, die Sie zuvor in der Einleitung gemacht haben.


  2. Länge und Struktur

    Der Hauptteil sollte ungefähr 70% der Präsentation ausmachen und auch eine übersichtliche Struktur beinhalten. Erklären Sie Ihre Ideen genau und bauen Sie sie logisch auf. Er sollte chronologisch, nach Priorität oder nach Themen geordnet sein. Zwischen den einzelnen Bereichen sollte es einen fließenden Übergang geben. Es ist aber auch wichtig, dass klar wird, dass ein neues Thema beginnt.


  3. Bilder

    Stellen Sie Daten und Statistiken grafisch dar und zeigen Sie Bilder, um Sachverhalte zu unterstreichen. Wenn Sie noch auf der Suche nach passenden Bildern sind, haben wir hier 5 Bilddatenbanken für kostenlose und lizenzfreie Bilder für Sie herausgesucht.


  4. Konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche

    Konzentrieren Sie sich darauf was am wichtigsten ist und fassen Sie etwas zusammen. Sie müssen nicht alles über ein Thema sagen, da Ihr Publikum sich auch nicht alles merken kann. Vermeiden Sie komplizierten Satzbau, da die Zuhörer, wenn sie etwas nicht verstanden haben, nicht mehr nachlesen können.


  5. Machen Sie Ihre Präsentation interaktiv

    Machen Sie Ihre Präsentation interaktiv, um so die Aufmerksamkeit Ihres Publikums zu halten. Bauen Sie mithilfe von SlideLizard Umfragen in Ihrer Präsentation ein, bei denen Ihre Zuhörer direkt von ihrem Smartphone aus abstimmen können und diskutieren Sie gleich nach Beenden der Frage über die Antworten. Hier erfahren Sie außerdem noch mehr Tipps, wie Sie Präsentationen interaktiv gestalten können.


    Umfragen mit SlideLizard

Schluss

  1. Fassen Sie das Wichtigste zusammen

    Der Schluss sollte noch einmal das Wichtigste zusammenfassen. Wiederholen Sie die wichtigsten Stichpunkte, die Sie gemacht haben, fassen Sie zusammen was das Publikum dazu gelernt haben sollte und erklären Sie wie die neuen Informationen in Zukunft weiterhelfen können.


  2. Beantworten Sie Fragen

    Bauen Sie am Ende auch einen Fragenteil ein. Damit Sie sicher sind, dass keine Fragen offenbleiben, ist es eine gute Möglichkeit Tools wie SlideLizard zu benutzen. Ihre Zuhörer können so anonyme Fragen stellen und falls die Zeit nicht ausreichen sollte, können Sie die Antworten auch im Nachhinein geben. Hier können Sie noch mehr darüber lesen wie man Q&A’s in PowerPoint am besten hält.


  3. Erhalten Sie Feedback

    Wichtig ist es auch sich zum Schluss Rückmeldung zu Ihrem Vortrag einzuholen, um sich immer weiter zu verbessern. Mit SlideLizard können Sie Ihr Publikum direkt nach Ihrer Präsentation um anonymes Feedback durch Sterne- und Punktebewertungen oder Textfeldern bitten. Die Antworten können Sie dann exportieren und später in Excel analysieren.


    Feedback Funktion von SlideLizard

Präsentationsstil

Je nachdem welche Art von Präsentation Sie vortragen, wird auch der Aufbau immer etwas abweichen. Wir haben ein paar verschiedene Präsentationsstile und Ihre Struktur für Sie herausgesucht.


  1. Kurzpräsentation

    Kurzpräsentationen

    Wenn Sie an dem Tag einer von vielen Vortragenden sind, werden Sie nur eine sehr begrenzte Zeit zur Verfügung haben, um Ihre Idee vorzustellen und Ihr Publikum zu überzeugen. Es ist dabei sehr wichtig mit Ihrer Präsentation herauszustechen.


    Sie müssen Ihre Ideen also möglichst kurz zusammenfassen und sollten wahrscheinlich nicht mehr als 3-5 Folien brauchen.


  2. Präsentation zur Problemlösung

    Präsentation zur Problemlösung

    Beginnen Sie Ihre Präsentation damit ein Problem zu erläutern und einen kurzen Überblick darüber zu geben.


    Gehen Sie dann etwas mehr auf das Problem ein, indem Sie sowohl intellektuelle als auch emotionale Argumente für die Ernsthaftigkeit des Problems liefern. Sie sollten ungefähr die ersten 25% Ihrer Präsentation auf das Problem eingehen.


    Danach sollten Sie ungefähr 50% Ihrer Präsentation damit verbringen einen Lösungsvorschlag zu machen und diesen genau zu erklären.


    Beschreiben Sie in den letzten 25%, welche Vorteile diese Lösung den Zuhörern bringt und fordern Sie sie zu einer einfachen, aber relevanten Handlung auf, welche sich auf das besprochene Problem bezieht.


  3. Erzählen Sie eine Geschichte

    Erzählen Sie eine Geschichte

    Eine gute Möglichkeit eine emotionale Verbindung zum Publikum aufzubauen ist es, eine Präsentation wie eine Geschichte aufzubauen.


    Stellen Sie in der Einleitung einen Charakter vor, der einen Konflikt bewältigen muss. Erzählen Sie im Hauptteil wie er versucht sein Problem zu lösen, aber immer wieder daran scheitert. Am Ende schafft er es eine Lösung zu finden und gewinnt.


    Geschichten haben die Macht, Kunden zu gewinnen, Kollegen zusammenzubringen und Mitarbeiter zu motivieren. Sie sind die überzeugendste Plattform, die wir haben, um unsere Fantasie zu steuern.
    - Nancy Duarte / HBR Guide to Persuasive Presentations


  4. Machen Sie eine Demonstration

    Machen Sie eine Demonstration

    Verwenden Sie die Demonstrationsstruktur, um ein Produkt vorzuführen. Reden Sie zuerst von einem Bedarf oder einem Problem, das gelöst werden muss.


    Erklären Sie danach wie das Produkt dabei hilft das Problem zu lösen und versuchen Sie so Ihr Publikum von der Notwendigkeit Ihres Produkts zu überzeugen.


    Verbringen Sie das Ende damit klarzustellen, wo und wann man das Produkt erwerben kann.


  5. Chronologische Struktur

    Chronologische Struktur einer Präsentation

    Wenn Sie etwas Geschichtliches zu erzählen haben ist es immer gut eine chronologische Struktur zu verwenden. Man fragt sich dabei was als nächstes passiert.


    Um das ganze interessanter und spannender zu machen ist es eine gute Idee damit zu beginnen das Ende von etwas zu erzählen und dann den Weg, wie man dort hingekommen ist. So macht man die Zuhörer erst neugierig und kann besser ihre Aufmerksamkeit gewinnen.


Nancy Duarte TED Talk

Nancy Duarte ist eine Rednerin und Expertin für Präsentationsdesign. Sie hält auf der ganzen Welt Reden und versucht dabei die Macht öffentlicher Präsentationen zu verbessern.


In Ihrem berühmten TED Talk „Die geheime Struktur großer Reden“ zerlegt Sie bekannte Reden wie zum Beispiel die Einführungsrede des iPhones von Steve Jobs und Martin Luther Kings Rede „Ich habe einen Traum“. Dabei hat Sie festgestellt, dass jede Präsentation aus 4 Teilen aufgebaut ist:



Über den Autor

Helena Reitinger

Helena unterstützt das Team von SlideLizard im Bereich Marketing und Design. Ihre Kreativität bringt sie am liebsten in Texten und Grafiken zum Ausdruck.



Top Blogartikel
Weitere Blogeinträge

Tipps um die beste Schriftart für Ihre Präsentation zu finden

Theme-Designs in PowerPoint erstellen

SlideLizard Live Polls

Starten Sie jetzt mit Umfragen, Q&A und Feedback

für Ihre PowerPoint-Präsentationen.

Pimp mein PPT

Das große SlideLizard Präsentations-Glossar

Podcasts

Ein Podcast ist ein Audio- oder Videobeitrag, den man sich über das Internet anhören bzw. ansehen kann. Podcasts können sowohl zur Information über bestimmte Themen als auch zur Unterhaltung dienen.

Learn more

Folienmaster

Um in PowerPoint sein eigenes Template zu erstellen, sollte man dazu am besten den Folienmaster verwenden. Nachdem man den Folienmaster mit seinem Design aktualisiert, passen sich alle Folien (Schriftarten, Farben, Bilder, …) denen des Folienmasters an.

Learn more

Folienlayout

PowerPoint hat mehrere verschiedene Folienlayouts. Je nachdem welche Präsentation man erstellt, verwendet man entweder viele verschiedene Folienlayouts oder man wiederholt immer wieder die selben. Einige Folienarten sind zum Beispiel: Titelfolien, Titel und Inhalt Folien, Abschnittsüberschriften, Leere Folien.

Learn more

Grabrede

Grabreden werden bei Begräbnissen gegeben, meistens von Freunden oder Familienmitgliedern der Verstorbenen. Dabei soll den Verstorbenen Respekt erwiesen werden und Abschied genommen werden.

Learn more

Erfahren Sie Neuigkeiten zuerst!

Aktuelle Neuerungen und Informationen direkt in Ihrem Posteingang.

- oder folgen Sie uns auf -